Sommerzeit ist Urlaubszeit. Für viele von uns geht es an den Strand oder zumindest zum nächsten See. Erholung, Spaß und eine Auszeit stehen an. Doch der hart erarbeitete Strandkörper geht oft viel zu schnell vergessen. Daher lohnt es sich, auch im Urlaub aktiv zu bleiben. Wie das mit Spaß und Abwechslung geht, zeigen wir dir hier. Wir haben die besten Sportarten für Sport am Strand für dich zusammengestellt – inklusive Bewertung aus Sicht von Fitnesstrainern.

Laufen

Laufen ist praktisch: Man kann einfach überall loslegen und braucht nur ein paar Schuhe. Am Strand sogar noch nicht einmal das. Ein paar Minuten laufen im tiefen Sand oder barfuß sind bereits anstrengend und eine ungewohnte Belastung für den Körper. Dafür fällt es einem zu Hause dann umso leichter. Außerdem gibt es ein Gefühl von Freiheit, in den Morgenstunden über den noch leeren Strand zu laufen oder in den Sonnenuntergang zu joggen.

Fitness-Faktor

Joggen ist optimal für die Ausdauer. Im Sand gibt es deinen Muskeln sogar einen Extra-Kick. Die Fuß- und Wadenmuskulatur müssen hart arbeiten und werden gekräftigt. Das ist auch gut für dein Gleichgewicht und deine allgemeine Gesundheit.

Spaß-Faktor

Der Spaß Faktor hängt davon ab, ob du grundsätzlich etwas mit Laufen anfangen kannst. Dann ist dieser jedoch sehr hoch. Ein menschenleerer Strand in den frühen Morgen- oder Abendstunden und der Blick aufs weite Meer sorgen für Glücksgefühle. Ganz besonders schön ist ein Lauf bei Sonnenauf- oder Sonnenuntergang. Hier bekommst du den Kopf so richtig frei.

Kalorienverbrauch

Joggen ist eine der beliebtesten Sportarten zum Kalorien verbrauchen und hält deinen Körper auch nach einem über-motivierten Abend am Buffet in Form. Der Kalorienverbrauch hängt von deiner Statur, deinem Trainingsniveau und deinem Tempo ab. In einer Stunde kannst du jedoch mit 400 bis 1000 Kalorien rechnen.

Bodyweight Workouts und HIIT Training

Verleg im Urlaub dein Training doch einfach an den Strand. Hier brauchst du weder Schuhe noch eine Matte, sondern kannst einfach lostrainieren.

Fitness-Faktor

Workouts am Strand sind gleich doppelt effektiv: Der Sand macht viele Übungen schwerer. Vor allem Intervalle wirst du im Sand noch deutlicher fühlen. Das ist gut für deinen gesamten Körper. Du schulst sowohl Kraft, Ausdauer, wie auch Koordination.

Spaß-Faktor

Ein Workout macht am Strand grundsätzlich noch mehr Spaß. Vorausgesetzt, du hast kein Problem mit Sand. Denn der kommt bei einem Workout am Strand einfach überall hin. Um den wieder loszuwerden, springe am besten direkt danach in die Wellen. Das erhöht den Spaß-Faktor noch einmal zusätzlich.

Kalorienverbrauch

Auch hier lässt sich kein genauer Kalorienverbrauch angeben, da zu viele individuelle Faktoren mit hineinspielen. Als Richtwert kannst du jedoch für 30 Minuten mit einem Kalorienverbrauch von 200 bis 500 kcal rechnen.

Beachvolleyball

Beachvolleyball ist der Klassiker für Sport am Strand. Es wird meist zwei gegen zwei gespielt, doch im Urlaub sind die Regeln nicht so streng. Fängst du einmal an, finden sich schnell Mitspieler und neue Urlaubsbekanntschaften. An den meisten Stränden gibt es inzwischen Spielfelder, die du kostenlos nutzen kannst.

Fitness-Faktor

Die Bodies der Profis sind der beste Beweis, wie effektiv Beachvolleyball ist. Du trainierst deine Sprungkraft, verbrennst je nach Einsatz ordentlich Kalorien und forderst deinen Körper mit allerlei unterschiedlichen Bewegungsabläufen. Beachvolleyball ist also ein super Sportprogramm für deinen Urlaub.

Spaß-Faktor

Der Spaß-Faktor ist beim Sport am Strand immer ziemlich hoch. Bei Beachvolleyball ganz besonders. Du lernst nette Leute kennen, ihr könnt gemeinsam schwitzen und eure Siege feiern. Das ganze mit Blick aufs Meer und Sand unter den Füßen.

Kalorienverbrauch

Der genaue Kalorienverbrauch hängt von deinem Einsatz und deinem Körper ab. Er beträgt pro Stunde ca. 500 bis 650 Kalorien.

Frisbee

Frisbee kannst du am Strand sowohl gemütlich und ohne Regeln spielen, wie auch „professionell“. Du brauchst nur eine Frisbee und los geht’s.

Fitness-Faktor

Kleine Sprints und Hechtsprünge, um die Frisbee doch noch zu fangen, sorgen auch beim „normalen“ Spielen für Fitness. Ultimate Frisbee habt den Fitness-Faktor nochmal an. Dieser Teamsport hält dich rundum fit, vor allem im Sand.

Spaß-Faktor

Frisbee ist lustig, da die Flugkurve doch sehr unberechenbar sein kann. Diese Strandsportart macht auch Anfängern Spaß und du brauchst keine Vorerfahrung.

Kalorienverbrauch

150 bis 300 kcal in 30 Minuten können beim Frisbee spielen im Sand schmelzen. Ultimate Frisbee am Strand ist fordernder, eine gemütliche Partie Hin- und Herwerfen weniger.

Boule oder Boccia

Sport am Strand geht auch gemütlich. Bei Boule oder Boccia kannst du eine ruhige Kugel schieben.

Fitness-Faktor

Zugegeben, Boccia stählt deinen Körper eher weniger. Dennoch ist es besser, als nur im Liegestuhl zu liegen. Außerdem kannst du auch über die Mittagszeit Boule spielen, ohne dich zu verausgaben. So bekommst du wenigstens ein bisschen Bewegung und ein paar Extra-Schritte. Zusätzlich schulst du deine Koordination.

Spaß-Faktor

Boule und Boccia sind gesellig und für jeden geeignet. Deswegen machen sie viel Spaß und sind eine tolle Abwechslung auch für nicht so sportliche Menschen, die sich im Urlaub so wenig wie möglich bewegen wollen.

Kalorienverbrauch

Den lassen wir hier einfach mal weg 😉

Du möchtest am Strand fit bleiben und neben unseren hier vorgestellten Sportarten richtig trainieren? Dann nimm heute noch Kontakt zu unseren Personal Trainer*innen auf. Sie stellen dir dein individuelles Programm für Sport am Strand zusammen.