Im Urlaub möchtest du nur entspannen, die Füße hochlegen und die Seele baumeln lassen? Verständlich. Allerdings solltest du dabei deinen hart erarbeiteten Beach Body nicht vergessen. Wäre es nicht schade, wenn nach dem Urlaub vom Sixpack keine Spur mehr übrig ist?

Natürlich kannst du dir trotzdem eine Auszeit gönnen – ob auf Balkonien oder in fernen Ländern. Denn mit einfachen Tipps und etwas Disziplin bleibst du auch im Urlaub fit. So fühlst du dich den ganzen Sommer über wohler, musst nach dem Urlaub nicht wieder von vorne anfangen und teilst deine Urlaubsfotos lieber mit anderen 😉

1.      Kein Gym, kein Problem

In deinem Hotel oder auf dem Campingplatz gibt es kein Gym? Zum Glück kannst du auch ohne Fitnessstudio in Form bleiben. Kurze Bodyweight Workouts, eine Runde Joggen an der Strandpromenade oder das Sportprogramm der Animation bieten Abwechslung und setzen neue Reize für deinen Körper.

Extra Tipp: Hast du eine Mitgliedschaft bei einer großen Studiokette, lohnt es sich, nach Standorten im Ausland Ausschau zu halten. Einige Studios haben bereits Filialen in internationalen Städten und lassen dich mit einer aufrechten Mitgliedschaft auch im Urlaub trainieren. Auch bei der Hotelbuchung kannst du ein eigenes Fitnessstudio in der Suche gleich mit auswählen. Viele Hotels bieten tolle Fitnessbereiche mit Ausblick an und sind dabei nicht einmal teurer als Hotels ohne Gym.

2.      Keine Zeit fürs Training

Du bist den ganzen Tag beim Sightseeing, triffst Freunde und hast einen Termin nach dem anderen? Wo soll dann noch Zeit zum Trainieren bleiben? Im Urlaub kannst du es auch weniger formell angehen. Nimm z.B. das Fahrrad, statt dem Mietauto, um dir etwas anzuschauen. Schaust du dir eine ganze Stadt zu Fuß an und verzichtest dabei auf den Bus, hast du ebenfalls viel für deinen Körper getan. Oder triff dich mit deinen Freunden zum Volleyball, anstatt zum Essen. So bleibst du aktiv und musst nicht unbedingt deinem Trainingsplan folgen, um auch im Urlaub knackig zu bleiben.

3.      Gleich vor dem Frühstück trainieren

Trainiere gleich in der Früh. Denn sonst kommt im Urlaub schnell das Leben dazwischen und dein Training fällt weg. Am Morgen ist die Temperatur außerdem noch angenehm, am Strand ist nichts los und du hast eine wunderbare Stimmung für dein Workout oder deine Laufrunde. Danach kannst du das Frühstück so richtig genießen. Auch der Pool ist noch entspannender, wenn du weißt, dass du schon etwas getan hast.

4.      Mehr Ruhetage als sonst einlegen

Falls du dein Training im Urlaub doch einmal ausfallen lassen solltest, mach dir keinen Stress. Ruhetage sind wichtig und im Urlaub kannst du dir hiervon ruhig mehr gönnen. Nimm dir lieber weniger vor, damit du am Ende nicht enttäuscht bist. Ein gutes Pensum für den Urlaub ist, jeden zweiten Tag für 30 Minuten zu trainieren.

5.      Die richtige Wahl am Buffet

Im Urlaub darf gutes Essen nicht fehlen. Damit du allerdings nicht mit einem Rettungsring um die Hüften wiederkommst, solltest du am Buffet schlau sein. Das ist ganz einfach: Lade dir viel Gemüse auf den Teller und wähle Gegrilltes, statt Frittiertes. Auch langsam Essen ist ein guter Trick. Denn nach 20 Minuten setzt das Sättigungsgefühl ein und du isst dadurch insgesamt weniger.

Wichtig ist auch viel trinken, aber das richtige. Wasser und ungezuckerter Tee sollte im Urlaub immer griffbereit sein. Trinke außerdem nur wenig Alkohol, denn Wein, Cocktails und Co haben viele leere Kalorien. Das heißt: Du trinkst durch den Alkohol zwar viele Kalorien, wirst aber nicht satt und bekommst keine Nährstoffe.

6.      Sportliche Packliste erstellen

Du wolltest im Urlaub eigentlich Sport machen, aber hast nun weder Schuhe noch Sportkleidung dabei? Eine gute Planung ist das A und O. Schreibe dir eine Packliste, damit du deine Laufschuhe und die Funktionsbekleidung nicht vergisst. Hast du sie dabei, zählt keine Ausrede mehr und deine Motivation, auch wirklich Sport zu machen, steigt. Sonst hättest du die Schuhe ja umsonst mitgenommen…

7.      Neue Sportarten testen

Bogenschießen, Surfen oder Klettern: Du wolltest schon immer mal etwas Neues probieren? Dafür ist der Urlaub ideal. Du hast viel Zeit, aufregende Sportarten zu entdecken und vielleicht ein neues Lieblingshobby zu finden. Zusätzlich lernst du bei den Kursen nette Leute kennen und tust etwas für deinen Strand Körper. Leichter geht es nicht, im Urlaub fit zu bleiben.

Du möchtest auch im Urlaub nicht auf persönliche Betreuung verzichten? Oder auch unterwegs effektiv und nach Plan trainieren? Dann nimm noch heute Kontakt zu unseren Personal TrainerInnen auf!